Monthly Archives: Januar 2015

EU-StORe Workshop in Sibiu, Rumänien

Der EU-StORe Workshop hat heute in Sibiu, Rumänien gestartet und konnte durch eine intensive Einleitung in das Thema des Projektes einleiten und das Konsortium zu einer Diskussion zu Open Education Resources (OER) verleiten. Einige Projektpartner konnten sich bereits am Vorabend, bei einem gemeinsamen Abendessen, kennenlernen und ihre ersten Eindrücke zu Bildungssystemen sowie den Chancen und Risiken für Europa austauschen. Der Workshopstart hat uns zu interessanten Fakten geführt und verspricht eine gute Basis für die weitere Zusammenarbeit.

Die Identifizierung von OER in Europa und die Gestaltung von Standards zur Sicherung der Qualität ist ein sehr wichtiger Ansatzpunkt für EU-StORe. Die Projektpartner sind der einheitlichen Meinung, dass es die Sicht über didaktische Materialien und Lernressourcen zusammenführt. Es ist nicht nur die Schwierigkeit der Lehrer, Trainer und Kursleiter aus der großen Vielfalt der dargeboten Inhalte, Lehrmaterialien und Lernmaterialien auszuwählen, sondern die große Herausforderung besteht darin, die Materialien auch nach ihre Qualität zu bewerten. Der Lehrer muss hier in der Lage unterschiedliche Bedürfnisse zu vereinheitlichen und zu befriedigen wie bspw. Lernbedürfnisse, didaktische Anforderungen etc. Aus diesem Grund ist es wichtig, starke von schwachen OER zu trennen. Die Standards- und Qualitätskriterien die in EU-StORe entwickelt werden sollen sowie das Rating von OER, führen zu einer transparenten Handhabbarkeit der Materialien und einer besseren Lehre in Europa.

Gerne heißen wir Sie zu unseren Diskussionen der OER, Qualitätsstandards sowie bei der Entwicklung der Kriterien und in allen weiteren Entwicklungsansätzen willkommen.

Herzlich Willkommen zur Diskussion!

Ihr Projektkoordinator,

Marc Beutner